Archiv Saison 2019 D2 U12/3 - SV-Schermbeck-2006er

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv Saison 2019 D2 U12/3

Spielberichte > Archiv
25.05.2019
SVS - Hervest 4:2



Nachdem wir heute 2/3 der gewohnten Abwehr entweder durch Krankheit oder Nominierung in der D1 nicht zur Verfügung hatten merkte man in der ersten
Halbzeit eine deutliche Verunsicherung die die gesamte Mannschaft betraf.

Einen Doppelpack des Gastes aus Hervest in der 12. Und 14. Minute die ihre Angriffe lehrbuchmäßig über die Außen vortrugen konnten wir nicht
entsprechend stören oder vergaben die Chance einen klärenden Ball zu spielen, so dass der Mittelstürmer 2mal ungehindert vor Ben auftauchen
konnte und cool vollstreckte.

Zwei Umstellungen brachten erstmal etwas Ruhe ins Spiel und eine Steigerung war zu erkennen.

Mahmoud, Leif und Ruben ließen aber in den nächsten Minuten 6-7 klare Torchancen aus.

In der 25. Minute war es dann Ruben der den Ball endlich über die Linie brachte und wir mit einem kleinen Erfolgserlebnis in die Kabine gehen
konnten.

Hier wurde dann die miserable Chancenverwertung angesprochen. Auch die Nervosität und blinder Aktionismus in der Abwehr mussten die Jungs in der 2.
Hälfte abstellen.

Direkt nach der Pause erzielte Ruben das 2:2 und vom Gegner kam dann nichts mehr. Arda und Ruben konnten dann auf Endstand stellen.

Mehr als ein Arbeitssieg war es nicht, aber auch so etwas muss es mal geben.

Mit dabei
Ben, Finn, Tristan, Ole, Arda 1, Anverso, Lasse, Leif, Lio, Mahmoud, Ruben 3


18.05.2019
BW Westfalia Langenbochum D3 - SVS D3 2:2


Heute waren wir zu Gast beim Tabellenersten in Herten. Die Mannschaft aus Langenbochum hat in der Saison noch kein Spiel verloren und hat eine
überragende Tordifferenz mit lediglich 7 erhaltene Toren nach 11 Spielen. Bei einem Sieg hätten wir punktemäßig gleich ziehen können.

Wir wollten am Anfang aus einer gesicherten Abwehr beginnen und sehen wie sich das Spiel entwickelt. So begannen wir mit einem 4-3-1, wobei Neven,
Damian, Tim und Nick die Sicherheit aus der Abwehr geben sollten. LB die komplett aus Jungs der Jahrgänge 08/09 bestand gehörten die ersten 10
Minuten. Ballsicher wurde das Spiel breit gemacht und über die Außen wurden die Angriffe vorgetragen. In der 2. Minute lief ein Angriff über links gegen
uns und unsere Zuordnung war in dieser Situation nicht eindeutig. Der Außen konnte den Ball herein bringen und über 2 Stationen landete der Ball auf den
Halbrechten Stürmer. Der konnte ungehindert abziehen. Ben war auf den Weg diesen Ball zu halten, aber ein Fuß unserer Abwehr fälschte den Ball
unhaltbar in den linken Winkeln ab. 1:0 für LB. Zu diesem Zeitpunkt dachte wohl jeder im Stadion das es heute eine Klatsche für uns gibt. Alle? Nein
nicht alle - die neun die auf dem Platz standen zeigten eine Reaktion die ich nicht für möglich gehalten habe. Auf einmal war Zug im Spiel. Zweikämpfe
wurden gesucht und gewonnen aber waren wir nun lediglich gleichwertig ohne zu dominieren. Mitte der ersten Halbzeit wurden 2 lange Bälle auf Mahmoud
gespielt der sich gegen die Abwehr behaupten konnte aber am gut mitspielenden Torwart scheiterte. Bei einen Abpraller aus dem Mittelfeld
hielt Damian einfach mal drauf, den Ball hätte der Torwart niemals erreicht aber leider ging er knapp am Winkel vorbei. Leif hatte dann auch noch eine
gute Chance aus der Distanz die der gute Torwart aber entschärfen konnte. In der 25. Minute wollte der linke Mittelfeldspieler aus LB den Ball
hereinflanken, dieser Schuss wurde jedoch abgefälscht und hätte den Weg in den linken Weg gefunden. Ben war zum Glück hellwach und konnte mit einem
Katzenhaften Sprung diesen Ball noch zur Ecke abwehren.

Halbzeit also 1:0 gegen uns. Wir gingen in die Kabine und es wurde eine neue taktische Ausrichtung angesprochen. Wir lösten zum 3-3-2 auf und Leif wurde
in den Sturm vorgezogen. Auch andere taktische Verhaltensweisen wurde angesprochen und wir schwören uns ein jetzt noch mal alles zu geben.

Die 2. Halbzeit begann sofort mit einem Erfolgserlebnis für uns. Leif bekam den Ball in zentraler Position ca. 5 Meter hinter der Mittellinie und
kämpfte sich gegen 2 Abwehrspieler durch und hatte dann noch die Ruhe gegen den Torwart ungehindert einzuschieben. 1:1 der Jubel der Spieler wie auch
der Eltern war groß. LB die sich etwas zurückgezogen hatten um wohl auf Konter zu spielen mussten nun umstellen und wieder etwas mehr für die
offensive tun. In der Folgezeit entwickelte sich ein aufregendes Spiel  bei denen nur die Torchancen fehlten. Es entwickelte sich ein Kampf um jeden
Meter im Mittelfeld. In der 50. Minute war es dann eine Kopie des 1:1. Leif konnte sich wieder behaupten und vollstreckte zum vielumjubelten 2:1 für
uns. Nun warf LB alles nach vorne und belagerten unser Tor. Ruben der im Mittelfeld spielte war eigentlich nur noch zur Absicherung in der eigenen
Abwehr. Zwingende Torchancen ergaben sich aber nicht. In der letzten Minute kam es dann zum Showdown. Zentral liefen 2 Spieler von LB frei auf unser Tor
zu den Schuss konnte Ben noch abwehren ließ den Ball aber ein wenig von sich entfernt abprallen. Seine Reaktion war schnell und er bekam noch eine Hand
auf den Ball und eine dahinter. Der zweite freie Stürmer vollendete dennoch zum 2:2. Danach gab es lautstarke Proteste unserer Spieler und Eltern. Aber
das Tor zählte. So endete das Spiel, ohne dass wir noch zu einem Gegenangriff kommen konnten.

Nach dem Schlusspfiff wurde natürlich über die Situation heiß diskutiert ohne dass es ausartete. Ich möchte hier mal eine Lanze für den
Schiedsrichter brechen. Ich der selbst schon das eine oder andere Spiel gepfiffen hat weiß nicht wie ich in dieser Situation gehandelt hätte. Wenn
er nicht gesehen hat, dass der Ball unter Kontrolle von unserem Torwart war hat er richtig entschieden. Nach dem Schlusspfiff hatte mir Ben versichert,
dass er den Ball save hatte. Andere Aussagen berichteten mir das Gegenteil. Hier kann man sehen, dass selbst Spielszenen in der Jugend nicht eindeutig
sind. Auch die Erklärung des Schiri nach dem Spiel gaben mir den Eindruck, dass er nicht zweifelsfrei Überzeugt von der Szene ist. Hier hätte man die
Viedeoanalyse gebraucht, aber in Köln war wohl niemand. Wäre das letzte Tor mit einem Schuss in den Winkel entschieden worden hätte sich niemand
beschweren können. Das Ergebnis ist gerecht wenn auch schwer zu verdauen durch die Situation.

Dennoch hat heute jeder eine Topleistung gebracht und am Ende gab es eine Cola als Belohnung die ich in der Halbzeit als Siegprämie ausgerufen hatte.
Auch wie mit der Enttäuschung umgegangen wurde war Top. Hier möchte ich aber auch meinen Respekt der Mannschaft und dem Trainer aus LB aussprechen. Mit
Jungs die noch E-Jugend spielen können, hier habt ihr eine Mannschaft mit sehr hohen Potenzial. Hoffentlich bleiben euch die Jungs erhalten.

Für den SVS am Ball:
Ben, Nick, Damian; Tim; Neven, Linus, Timo, Tristan, Ruben, Mahmoud, Leif
(2) Jonas


11.05.2019
SV Westfalia Gemen 3 - SVS 3 0:14


Vor dem Spiel erfuhren wir, dass der Gastgeber aufgrund von zu wenigen Kindern vor der Saison einen Antrag beim Verband gestellt hat und nur mit 6
Feldspielern antritt. Also musste unsere Aufstellung angepasst werden und so konnte das Spiel beginnen. Mit nun 3 Auswechselspielern hatte ich da die
Qual der Wahl.

Bereits in der ersten Minute erzielte Mahmoud ungehindert das 1:0 durch eine trockenen Flachschuss in Eck. Dann nahmen wir uns eine kleine Auszeit und
ließen den Gegner am Spiel teilhaben. In der 10. Minute konnte Tim durch ein schönes Solo durch vier Spieler von Gemen hindurch präzise auf Damian
ablegen der sicher einnetzen konnte. Die erste Halbzeit lief, bis auf eine Ausnahme in der der Gastgeber aus der Distanz einen Torschuss abeggen konnte
die als Bogenlampe auf der Latte landete, komplett an den SVS. Bis zur Pause konnten wir auf 7:0 erhöhen. Es hätte noch höher ausfallen können, aber wir
wechselten nicht nur munter die Spieler durch sondern auch die Positionen. Bis auf unseren Torwart hat fast jeder mal auf allen Positionen gespielt.

Die zweite Halbzeit bis auf die Torchance von Gemen eine Kopie der ersten. Munteres wechseln  und die Jungs die sonst in der Abwehr aufräumen oder
nicht so viel Spielanteile haben konnten auch mal Tore erzielen.

Am Ende ging das Spiel mit 14:0 an uns und es konnten 7 Spieler ein Tor erzielen.

Mit dabei
Ben, Timo, Damian (1), Finn (2), Tim (1), Anverso (2), Lio (1), Nick (2), Mahmoud (4),
Tristan

Plus ein Eigentor



Nächste Woche geht es im Spiel 1.-2. gegen Langenbochum


06.04.2019
JSG Deuten/Rhade/Lembeck vs SV Schermbeck D2 U12/3


Heute waren wir zu Gast bei der JSG und schon beim Eintreffen konnte man den freundlichen Charakter des Vereins erahnen. Wir wurden von Eltern und
Verantwortlichen freundlich begrüßt und wir merkten sofort, hier wird Jugend Sport ordentlich gelebt.

Tim der heute eigentlich unser Spielführer war, ist mit Nackenschmerzen angereist und beim Aufwärmen merkte man schon, dass Tim weit über seine
Schmerzgrenze  gehen müsste. Für mich war daher ein Einsatz nicht möglich was uns gerade bei Tim`s starken linken Fuß eine Schwächung für unser Team
war. Also musste kurz umgedacht werden. Tristan nahm die Position von Tim ein.

Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Die ersten 10 Minuten ergaben schöne Spielzüge hüben wie drüben ohne aber eine Torchance herauszuspielen.
Beide Abwehrreihen machten ihre Arbeit zuverlässig. Bei der JSG wurden die Angriffe meist über links vorgetragen wo aber Finn und Damian ihre Gegner
immer stellen konnten. In der 11. Minute wurde der Ball zentral nach vorne gespielt und Mahmoud musste sich gegen drei Gegenspieler durchsetzen.
Nachdem durch gestochere der Ball auf Mahmoud linken Fuß landete war für mich die  Szene eigentlich gelaufen. Gut das Mahmoud aber nicht aufgab und
weiter kämpfte. Sein Schuss mit links war nicht hart auch nicht platziert aber der Torwart war so überrascht, dass er nicht mehr parieren konnte.
1:0 für uns. Nachdem Tor verlegten sich die Spieler der JSG aufs Kontern. So wurden einige Bälle nach dem Prinzip "Kick´n Rush" in unsere Hälfte
gespielt. Hier konnten sich unsere Abwehrspieler Damian Finn und Tristan meist wehren und wenn mal ein Ball durchkam war Ben auf der Höhe und konnte
den Ball klären oder aufnehmen. Bis zur Pause konnten wir in der offensive gute Akzente setzen aber ohne dem Prädikat "der muss reingehen".

In der Pause gab es einige Sachen die ich ansprechen musste. Bei Finn war nach den ersten 30 intensiven Minuten klar, dass er in der 2. Halbzeit
Unterstützung benötigte, da die JSG mit Sicherheit mit mehr Druck spielen würde. So wurde Nico, der zentral im Mittelfeld spielte, angewiesen Finn bei
Angriffen zu unterstützen. Auch sollten unsere Angriffe über rechts gespielt werden, da dort Ruben sehr stark spielte. Die Abstimmung auf dem Feld war
sehr gut, daher musste nur darauf hingewiesen werden dies so bei zuhalten.

Die 2. Hälfte begann wie erwartet. Die JSG machte über ihre linke Seite und durch die Zentrale enormen Druck und wir sahen uns immer mehr unter Druck.
Eine Klare Torchance ließen wir dennoch nicht zu. In der  42. Minute nahm Mahmoud sein Herz in die Hand und hielt aus 15 Metern einfach mal drauf. Der
Torwart konnte den Ball zwar abwehren dennoch schlug er von dort genau im Winkel ein. Prima 2:0. Nun drückte der Gegner noch mehr und kam zu einigen
Torabschlüssen die entweder vorbei gingen oder durch Ben entschärft wurden. In der 50. Minute war dann aber alles umsonst. Und wir kassierten den
Anschlusstreffer zum 2:1. Unser Team zeigte hier aber Moral. Es wurde nicht hektisch sondern konzentriert weitergespielt. In der 58. Minute machte
Mahmoud dann seinen 3er Pack voll und konnte ohne jede Probleme einnetzen.

Unser Team war diesmal:
Ben Torwart: einige gute Paraden - sicher beim herauslaufen
Damian Abwehr: bissig ohne jede Härte über dem Erlaubten - Überblick bei der Spieleröffnung von Hinten
Finn Abwehr: hat keine Ball verloren gegeben - immer auf der Höhe
Tristan Abwehr/Mittelfeld: umsichtig - hat auch mal den klärenden Ball ins Aus genommen wenn es brenzlig wurde
Ruben Mittelfeld: Stark über rechts im Zusammenspiel mit Leif
Nico Mittelfeld: gute Spieleröffnung - immer auf Ballhöhe - gerade in der 2. Halbzeit wo er die Abwehr unterstützt hat überragend
Arda Mittelfeld/Abwehr . Top Leistung
Lio Mittelfeld/Sturm: Müht sich immer  - hier ist eine klare Leistungssteigerung zu erkennen
Leif Sturm: gewohnt souverän - kam leider zu keiner klaren Torchance
Mahmoud Sturm: Kämpfer - 3er Pack
Tim: trotz Starker Schmerzen zum Spiel gekommen - versuchte alles zu spielen, leider hat es nicht geklappt, nächste Woche sieht es mit Sicherheit
wieder besser bei dir aus


16.03.2019
Eintracht Erle I : SV Schermbeck D2 U12/3 0:4


Zu unserem erste Auswärtsspiel mussten wir in die Nachbargemeinde nach Erle fahren.

Bei windigem Wetter konnten wir trotz der Regenfälle der vergangenen Tage auf einem guten Rasenplatz spielen.
Im Vorfeld einigten sich beide Trainer auf die Fairplay Regel.

In der ersten Halbzeit mussten wir gegen den Wind spielen. Es fing sehr gut an, in der 8. Minute konnte Laurin
das 0:1 erzielen. Nur dann ging bei uns nicht mehr so viel.  Die Außen standen zu weit in der Mitte und wir suchten
immer den Weg durchs Zentrum. Dadurch waren wir gut zu verteidigen. Die Abschläge der Gastgeber kamen bedingt
durch den Wind immer sehr weit nach vorne aber unsere Abwehr konnte diese meist souverän verteidigen. Bei einem
Eckball für Erle konnte man den Faktor Wind genau sehen. Der Eckball wurde hoch vors Tor gespielt und landete als Bananenball am langen Innenpfosten.

In der Pause sprach Björn unser größtes Manko der ersten Halbzeit an. Wir wollten das Spiel breiter anlegen und nicht durch die Mitte kommen.

In den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit hat man davon leider nichts gemerkt.

In der 37. Minute wehrte ein Spieler von Erle den Ball im Strafraum mit der Hand ab und so gab es ohne Diskussionen 9 Meter. Was bei FIFA 19 auf der
Playstation sehr gut funktioniert ist in der Praxis nicht besonders Erfolgsversprechend. Laurin nagelte den Ball zentral und der Torwart konnte
den Ball abwehren. In der 40. Minute war Mahmoud dann aber im Abschluss sicherer und konnte zum 0:2 einnetzen. Laurin konnte nur Zwei Minuten später
auf 0:3 stellen und wir waren auf einen guten Weg. Nun wechselte Ruben von der zentralen Mittelfeld Position nach rechts und auch auf einmal wurde das
Spiel breiter. In dieser Phase konnte der Torwart von Erle sein ganzes Können zeigen und parierte Schüsse unserer gesamten Offensive. In der 57.
Minute gab es erneut einen Hand 9 Meter, besonders ist hier zu vermerken, dass die Jungs aus Erle ohne rufen von außen diesen Regelverstoß eigenhändig
ahnten und die 9 Meter abschritten - PRIMA. Ausführung wie beim Ersten - Ergebnis wie beim Ersten - nur konnte Nico den Abpraller im Tor unterbringen.

Nach dem Spiel gab es Geburtstags Muffins von Damian der heute seinen 13. Geburtstag feierte. Auch der Gastgeber aus Erle bekam welche ab.

Die Ergebnisse von den anderen Plätzen spülten uns auf Platz 1 der Tabelle.

Am Ball waren Heute:
Aus der D2: Adaleg,, Jonas, Ruben, Nico (1) und Tristan
Aus der D1: Ben B, Finn, Damian, Laurin(2) Mahmoud (1) und Jan


13.03.2019
SV Schermbeck D2 U12/3 - Viktoria Heiden 2  9:1

Am Mittwochabend spielte die D2/U12 3 zuhause gegen Viktoria Heiden II. Bei Kälte und Nässe gewannen die Schermbecker souverän mit 9:1.
Durch Lavina war der Ball schon in der siebten Minute im Tor der Heidener. Auch durch Laurin, der in der ersten Halbzeit zwei mal traf, lag der SV zur Pause mit 4:0 vorne. Gerade durch die schön anzusehenden Spielzüge, war die Führung zur Pause hoch verdient.
Nach der Halbzeitpause erzielte jedoch Viktoria Heiden mit dem ersten und einzigen Torschuss ein Tor. Davon ließ sich Schermbeck dennoch nicht beeindrucken und gewann mit drei Toren in drei Minuten wieder die Kontrolle über das Spiel. Somit stand es dann 7:1. Laurin erhöhte dann mit seinen beiden Treffern auf 9:1.

Es spielten mit:
D2: Tristan, Anwaschku, Lio
D1: Ben B., Damian, Tim, Laurin(4), Mahmoud(2), Finn, Lavina(1), Ben K.(2)


09.03.2019
SV Schermbeck D2 U12/3: FC Marl 2  10:0

Bei sehr wechselndem Wetter kam es heute zu unserem Zweiten Einsatz.

Wir begannen das Spiel sehr konzentriert und die Jungs versuchten das umzusetzen was wir ihnen am Anfang an die Hand gegeben hatten. So wurden die
Angriffe über unsere Flügel gestartet und durch gute Flanken die Stürmer in Szene gesetzt. Nach 5 Minuten gingen wir durch Laurin mit 1:0 in Führung und
man merkte, dass es uns Sicherheit gab. Mahmoud konnte dann noch durch einen Doppelpack auf 3:0 erhöhen. Der Gegner ließ sich dadurch jedoch nicht
sonderlich beeindrucken und fing nun an den ein oder anderen guten Angriffsversuch zu starten. Unsere Defensive war aber immer auf Ballhöhe und
so konnte man  die Marler Jungs von unserem Tor fernhalten. Mit dem Halbzeitpfiff schob Lio dann noch zu 4:0 ein.

In der Halbzeit gab es eigentlich nichts was wir besonders ansprechen mussten und so war es für alle erstmal wichtig aus dem Regen zu kommen.

In der Zweiten Hälfte machte das Mittelfeld mit Jakob, Justus und Laurin noch mehr Druck auf die Marler. Erst war es Justus mit einem Doppelpack der
auf 6:0 stellte und dann Lio mit seinem 2. Tor zum 7:0. Dann kam Damian zu einem Laufduell mit einem schnellen Marler Angreifer bei einem Konter. Hier
konnte Damian mit Willen und absolut Fairen Mitteln den Gegner nach einem 50 Meter Laufduell kurz vor unserem Tor den Ball abnehmen. Danach stellten
Jakob und zweimal Laurin den Spielstand auf 10:0

Der Sieg auch in dieser Höhe ist vollkommen verdient und man hat eine klare Leistungssteigerung  zu letzter Woche gesehen. Gerade Tristan, im normalen
Training Torwart, zeigte in der Zweiten Halbzeit als Innenverteidiger eine klasse Leistung. Danke auch an die Jungs und Trainer aus Marl die ein faires
und gutes Spiel abgeliefert haben

Vielen Dank auch an Michael der das schützende Vordach gegen den Schiedsrichter Posten gewechselt hat.

Am Ball waren:
Aus der D2: Lio (2), Tristan, Jonas und Anwaschko
Aus der D1: Ben, Tim, Damian, Laurin (3) Jakob (1) Justus (2)und Mahmoud (2)



02.03.2019
SV Schermbeck -SV Westerholt


Am heutigen Samstag hatte die neu gegründete Mannsch der D2U 12/3 ihr erstes Spiel. Auf dem Kunstrasenplatz trafen wir auf die Mannschaft von SV Westerholt. Die Trainer waren gespannt wie sich die neu gebildete Mannschaft finden würde.
Mit einigen Spielern der D1 die bisher in der Kreisliga A wenig bis garnicht zum Einsatz gekommen sind und 2 Spielern aus der D2 gab es im Vorfeld
einige Trainingseinheiten.

Der Anfang verlief recht gut und das Spiel entwickelte sich in eine Richtung, auf das Tor der Westerholter. Der Ball lief sicher durch unsere
Reihen und einige gute Chancen konnten herausgespielt werden. Nur im Abschluss waren wir nicht kalt genug und ließen einige Chancen liegen.
Mahmoud konnte dann einen schönen Angriff abschließen und so führten wir nach 13 Minuten mit 1.0. Die Abwehr konnte durch gutes Stellungsspiel den
Gegner von unserem Tor fernhalten.

In der Pause konnten wir eigentlich nur die mangelnde Torausbeute ansprechen.

Der Anfang der 2. Halbzeit gestaltete sich wie die erste. Auch hier wurde die eine oder andere Chance ausgelassen.
In der 43 Minute kam es dann wie befürchtet. Einen weiten Abschlag leitete den Angriff ein und unsere Abwehr fand kein faires Mittel den Angreifer zu
stoppen. Also tauchte der Gegenspieler vor unserem Tor auf und konnte den Ausgleich mankieren.
Dies war das Signal für Westerholt, die mit dem Ausgleich völlig zufrieden waren, sich nun komplett aufs Kontern zu verlegen. Nun waren immer neben dem
Torhüter 6 Feldspieler im eigenen Strafraum, selbst bei den Abstößen die nach dem Kick and Rush Prinzip vorgetragen wurde.

Spielerisch bauten wir zu diesem Zeitpunkt etwas ab. >Dennoch kamen wir zu drei Lattentreffer und der Torwart konnte einen Sonntagsschuss von Lawinia
abwehren.

Am Ende feierte unser Gast den Punkt wie einen Sieg und man konnte unsere Mannschaft anmerken das sie enttäuscht waren.

Wir sind uns aber sicher, dass wir mit zunehmender Spielpraxis solche Spiele gewinnen werden.

Am Ball beim SV waren
Timo, Lio aus der D2
Ben B, Tim, Damian, Finn, Lawinia, Laurin, Luca, Ben K, Mahmoud aus der D1
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü